Fensterbank Deko – Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

0

Heute gibt es mal wieder einen Blogbeitrag aus der Kategorie „Problemzonen“ – und damit meine ich nicht Problemzone Köper, Mann oder Familie, sondern  Fensterbank!  Ja, ihr habt richtig gehört – auch die Fensterfront in den eigenen vier Wänden ist manchmal eine Baustelle für sich. Man möchte meinen, dass mittlerweile meine Wohnung fertig eingerichtet ist. Schließlich liegt der Umzug ja schon weit über vier Monate zurück. Doch dem ist nicht so. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Flur (wir berichteten hier) machte sich dann ein großes Fragezeichen über meine Fensterbänke breit. Fensterbank Deko – gibt es sowas? Wie sieht das perfekte Arrangement aus? Und welche Dinge finden darauf Platz? Fragen, die ich nach langem Hin und Her und öfteren Umräumaktion endlich lösen konnte und mit euch teilen möchte.

Fensterbank Deko - Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

Die drei wichtigsten Dinge für eine gelungene Fensterbank Deko

Ich war mir sicher: so eine Fensterbank ist schnell abgefrühstückt. Hier etwas Nippes, da etwas Nützliches und fertig ist das große Ganze. Doch weit gefehlt! Auf den Boden der Tatsachen zurückgefunden, musste ich ganz zum Leidwesen meiner Geduld merken, dass es doch etwas mehr Reflektion und Mühe bedarf (vorausgesetzt, die Fensterfront soll gut aussehen). Einfach mal auf schnelle Welle ist nicht und so begann die Suche nach der passenden Fensterbank Deko von vorn. Nachdem ich einige Interior Blogs und –magazine zu diesem Thema durchforstet hatte, war ich mir sicher – es braucht genau drei Dinge, die in keiner guten Fensterbank Deko fehlen dürfen:

  1. Tischleuchten
  2. Pflanzen
  3. Bücher

Ok, das klingt vielleicht jetzt etwas einfach. Aber wie es bei einfachen Dingen nunmal so ist: es täuscht. Schließlich müssen auf Farben, Materialien und Größenverhältnisse Rücksicht genommen und miteinander abgestimmt werden. So viel zur Theorie.

Fensterbank Deko: Der Gruppengedanke zählt

Praktisch sieht es aber nicht ganz so düster aus. Getreu dem Motto „Learning by Doing“ habe ich einfach begonnen, Accessoires zusammenzustellen, die mir gut gefielen. Bauchige Vasen, Windlichter und Pflanzen waren und sind dabei meine liebste Fensterbank Deko. Aber keine Sorge, in Sachen Pflanzen gehe ich jetzt eine Nummer sicher und setze mittlerweile nur noch auf Kakteen und Sukkulenten ( Achtung – schwarzer Daumen!). Ein Hoch also darauf, dass die robusten und pflegeleichten Pflänzchen wieder so gefragt sind.

Fensterbank Deko - Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

Bücher habe ich ebenso in meine Fensterbank Deko eingebaut. Da ich irgendwie nur welche mit sehr buntem Cover besitze, stellte oder legte ich die Schmöker mit der Seitenansicht zum Rauminneren. Wer  Exemplare in der ungefähr gleichen Färbung besitzt, kann diese natürlich auch mit dem Buchrücken in Richtung Raum stellen. Vielleicht passen ja welche zu eurer Wandfarbe?

Wichtigste Regel: Immer darauf achten, dass die Arrangements mindestens aus zwei, noch besser aus drei (oder mehreren Stücken aus ungeraden Zahlen) bestehen. Das lockert auf und wirkt gleich noch hübscher! Der Trick ist übrigens bei allem anzuwenden, das mit Dekoration und Einrichtung zu tun hat.

Fensterbank Deko - Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

Fensterbank Deko: Und es werde Licht!

Auch Tischlampen können Teil der Fensterbank Deko sein. Vor allem, wenn das Sofa in der Nähe des Fensters platziert ist. So kann mit einer Armlänge das Licht ein- oder ausgeschaltet werden . Doch neben dem äußerst praktischen Aspekt bringen die Leuchten auch Abwechslung in die Arrangements. Gerade was die Größe betrifft lockern große Stücke wie das weiße Modell von Bloomingville neben flachen Buchkonstellationen oder kleinen Windlichtern auf. Dadurch wird die Dekoration weitläufiger und macht sie zudem von außen bestens sichtbar.

Fensterbank Deko - Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

Praktische Fensterbank Deko

Wir haben gelernt: Tischleuchten sind tolle Kombinationspartner auf Fensterbänken – nicht nur in Sachen Optik. Wer diesen praktischen Gedanken auch in anderen Räumlichkeiten weiterführen möchte,  dem rate ich, die Küche zu wählen. Da mein Balkon von der Küche abgeht, habe ich leider keine Fensterbank zur Verfügung (und ausgerechnet da hätte ich sie zwecks geringem Stauraum gut brauchen können). Aber wenn ihr eine Fensterbank habt: nutzt sie als Ablagefläche für Besteck, Kochlöffel und sonstige Küchenhelfer. Einfach in Betontöpfe oder Marmeladengläser gestellt – fertig ist die praktische Fensterbank Deko. Apropos Marmeladengläser: Sie können auch zur Aufbewahrung von Nüssen oder Müsli genutzt werden und wie die Modelle von House Doctor ebenfalls vor den Fenstern ein neuse Plätzchen finden.

Was außerdem geht? Küchenkräuter. Basilikum, Thymian oder Petersilie sind die Kakteen der Küche und werden stets mit Luft und Licht umgarnt.

Fensterbank Deko - Schöne Aussichten dank Pflanzen und Co

Teilen.

Hinterlasse ein Kommentar